Jahresauktionen

Voraussetzungen für die Teilnahme an Auktionen auf der PRISMA Plattform für jährliche Auktionen (die "Prozedur")

Nachfolgende Informationen beziehen sich auf die für den Zeitraum 01.10.2017, 6:00 Uhr - 01.10.2032, 6:00 Uhr bereits durchgeführte Allokationsprozedur.

Zweck dieser Prozedur ist es, allen Marktteilnehmern einen allgemeinen, transparenten und nicht diskriminierenden Überblick, bezüglich der Anforderungen für die Teilnahme an Trans Austria Gasleitung GmbHs („TAG GmbHs“), jährlichen Auktionen auf der europäischen Kapazitätsplattform PRISMA Primary ("PRISMA") zur Verfügung zu stellen. Im Falle einer Diskrepanz zwischen dieser Prozedur und den „Allgemeinen Bedingungen des Netzzugangs zu Fernleitungen der Trans Austria Gasleitung GmbH“ genehmigt von Energie-Control Austria am 02.10.2015 (im Folgenden "AB" genannt) haben die AB Vorrang.

Potentielle Transportkunden mögen berücksichtigen, dass für den Zugang zum TAG Pipeline System die Bedingungen des österreichischen Gaswirtschaftsgesetzes GWG 107/2011 § 18, Abschnitt 1 maßgeblich sind.

Gemäß GWG § 18 ersucht TAG GmbH potentielle Interessenten an Transportkapazitäten für den inländischen Markt, sich an den Verteilergebietsmanager ("VGM") zu wenden.